Ziele

Unternehmensziele

Was wollen Sie mit Ihrem Unternehmen erreichen?

Sie als Unternehmer haben wahrscheinlich Ihre wichtigsten Zahlen im Blick und kontrollieren diese. Doch haben Sie auch Unternehmensziele definiert, die verdeutlichen, wo das Unternehmen in Zukunft stehen möchte? Und haben Sie Ihre Ziele so formuliert, dass alle Mitarbeiter die Ziele kennen, verstehen und sie verinnerlicht haben?

Doch Sie sind derjenige, der die Ziele des Unternehmens festlegen muss. Hierfür sollten Sie Antworten auf folgende drei Fragen haben:

 

  1. Wie lauten die Vision und die Mission des Unternehmens?
  2. Was sind die lang- und mittelfristigen Ziele des Unternehmens?
  3. Wie lauten die kurzfristigen Ziele?

 

Die Vision des Unternehmens sollte das übergeordnete Unternehmensziel darstellen. Dabei ist es wichtig, dass die Vision zwar visionär aber realistisch, klar und verständlich ist und in einem Satz wiedergegeben werden kann. So dient sie als Leitbild für die Handlungen innerhalb des Unternehmens und zeigt was das Unternehmen erreichen möchte.

 

Die Mission hingegen definiert den Zweck des Unternehmens. Sie beschreibt also im Groben die Leistung des Unternehmens für den Kunden und leitet sich aus der Vision des Unternehmens ab. Dem Mitarbeiter wird durch die Mission eine Richtung gewiesen, wodurch die Vision erreicht werden soll.

 

Nachdem Vision und Mission definiert wurden, werden die lang- und mittelfristigen Ziele für das Unternehmen definiert. Diese geben die Richtung vor, in die Sie Ihr Unternehmen entwickeln wollen. Dabei sind sie konkreter als die Vision, liefern jedoch keine Unternehmensziele, die Sie durch gezielte Maßnahmen direkt umsetzen können. Dafür werden kurzfristige Unternehmensziele definiert, die Sie durch Maßnahmen umsetzen können.

 

Achten Sie bei der Definition Ihrer Ziele auch darauf, dass Sie gleichzeitig zu Ihren Zielen auch Probleme, Ursachen und Chancen ermitteln. Dadurch wird es einfacher die Ziele zu erreichen und Sie haben einen Überblick, welche Ziele sich evtl. im Weg stehen oder welche Probleme zuerst gelöst werden müssen. Ebenso können Sie erkennen, ob es z.B. Ursachen für Probleme gibt, auf die Sie leicht Einfluss nehmen können oder eben nicht beeinflussen können.

Wenn diese drei Bausteine für Ihr Unternehmen festgelegt sind, geht es darum, eine umfassende Unternehmensstrategie zu entwickeln. Diese beruht auf den vorherigen Bereichen und gibt einen Ablaufplan vor, wie die zuvor definierten Ziele erreicht werden sollen. Um die Strategie dafür entwickeln zu können, müssen Sie jedoch noch zwei weitere Faktoren klären.

 

  1. Welchen Kundennutzen hat Ihr Produkt?
    Versetzen Sie sich dafür in die Lage Ihres Zielkunden und klären Sie, welchen Vorteil Sie dem Kunden mit Ihrem Produkt und Ihren Dienstleistungen bringen. Bieten Sie dem Kunden einen Nutzen durch einen geringeren Preis für das Produkt? Bieten Sie dem Kunden eine höhere Qualität als die Konkurrenz? Oder bieten Sie dem Kunden einen besseren Service als die Konkurrenz?
  2. Wo wollen Sie sich mit Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten positionieren?
    Um eine Unternehmensstrategie zu entwickeln, die Ihre Ziele verfolgt, aber auch Ihren Wert für den Kunden berücksichtigt, ist es wichtig zuerst die Positionierung Ihres Produktes am Markt vorzunehmen. Dadurch können Sie die Unternehmensstrategie auf Grundlage der Positionierung entwickeln und damit vermeiden, dass Sie bei der Festlegung der Strategie Ihr Unternehmen in eine andere Richtung steuern als zuvor definiert. Achten Sie bei der Positionierung ebenso darauf, dass diese für den Kunden sichtbar ist und er Ihr Produkt einem Segment zuordnen kann.

Wenn Sie diese beiden Fragen beantwortet haben, können Sie Ihre Strategie auf Basis dieses Wissens aufbauen und Ihren Fokus den zuvor definierten Zielen widmen. Damit stellen Sie sicher, dass die Strategie auf dem Vorteil des Unternehmens aufbaut und für die zukünftige Entwicklung aufgreift.

 

Ebenso liefert die Beantwortung der vorangehenden Fragen Richtwerte für die Präsentation Ihrer Produkte und Ihres Unternehmens. Sie liefern grundlegende Bezugspunkte für die Ausrichtung Ihres Marketings. So können Sie für Ihr Unternehmen eine ganzheitliche Strategie aufbauen, bei der alle Bereiche auf einem gemeinsamen Ziel beruhen.