POS

Point of Sale

Ihr Ladengeschäft

Der Point-of-Sale, also Ihr Ladengeschäft, ist die physische Repräsentanz Ihrer Werte, Ihrer Identität, Ihrer Vision, Ihrer Marke. Übersetzt: Der Platz an dem Sie verkaufen – oder eben nicht.

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Und der kommt unweigerlich mit Betreten Ihres Geschäfts.

Sind die Möbel aus dem letzten Jahrhundert und geben einen entsprechenden Geruch ab oder achten Sie auf zeitgemäße Einrichtung?

 

Achten Sie auch auf eine gute Ausleuchtung der Produkte und Bedenken Sie zusätzlich, dass sich Ihre Mitarbeiter und Kunden in dem Licht auch wohlfühlen müssen. Beleuchtung à la Billigschmuck-Läden ist hier definitiv Fehl am Platz.

 

Passt Ihr Auftritt und Ihr Angebot entsprechend zu Ihrem Ladengeschäft? Bringt Ihre Innenarchitektur und oder Ihre Inneneinrichtung die Interessenten dazu sich weiter hinein zu begeben, zu erkunden, zu entdecken, zu stöbern und zu verweilen oder bringt es sie eher dazu möglichst schnell wieder da raus zu kommen? Sehe ich auf Anhieb das, was mich interessiert, was ich erwartet habe zu finden?

Kann der Kunde sich selbst einen Eindruck von Ihrem Sortiment und Ihren Dienstleistungen verschaffen oder muss er von einem gerade verfügbaren oder nicht verfügbaren Mitarbeiter durch den Laden geführt werden? Müssen die Produkte erst heraus gekramt werden oder sind sie präsent? Wie präsentieren Sie Ihre Produkte generell? Sieht es eher nach einer großen Sammlung aus, die über viele Jahre Staub gefangen hat, da Sie in jeder Schublade hunderte Brillen aufbewahren? Oder hat jede Brille Ihren eigenen Platz und vermittelt so den Eindruck von einer bedachten und exklusiven Auswahl, die Sie getroffen haben?

Achten Sie auch hier wieder auf Ihre Zielgruppe – manch ein Kunde würde sich vielleicht von dem Eindruck einer exklusiven edlen Auswahl abschrecken lassen. Wie sind Ihre Mitarbeiter platziert, gibt es Ihr Laden her, dass sie sich in den Ecken oder hinter dem Tresen verschanzen oder ist es offen gestaltet, sodass die Hemmschwelle einen Verkäufer anzusprechen oder angesprochen zu werden sinkt? Auch das Thema Cross-Selling kann durch Ihre Ladenstruktur und -architektur bereits befeuert oder gedämpft werden. Habe ich eine Zubehör-Ecke in der alle Querartikel stehen oder zeige ich bereits in der Warenpräsentation gewisse Anwendungen und Gadgets auf?